Sozialrechtsschutz

berufsunfaehigkeitsversicherungsvergleich.jpgDer Sozialrechtsschutz oder Sozialversicherungsrechtsschutz schützt vor den Kosten, die im Zusammenhang mit rechtlichen Streitigkeiten mit österreichischen Sozialversicherungsträgern entstehen, z.B. wenn nach einem schweren Unfall eine Rehabilitation medizinisch verordnet wird, die Sozial- oder Pensionsversicherungsanstalt aber die Kostenübernahme verweigert.

Der Versicherungsschutz kann sich je nach Bestimmung auf den Privat-, Berufs- und/oder Betriebsbereich erstrecken.

 

Wer ist versichert?

Je nachdem für welchen Bereich eine Sozialrechtsschutzversicherung abgeschlossen wird, verändert sich der Kreis an Personen, die von der Versicherung geschützt werden. Im Privat- und Berufsbereich haben der Versicherungsnehmer und seine Familienangehörigen Versicherungsschutz. Im Betriebsbereich sind meist sowohl der Versicherungsnehmer für den versicherten Betrieb als auch alle Arbeitnehmer versichert, sofern der Versicherungsfall unmittelbar mit der Berufsausübung zusammenhängt oder auf dem direkten Weg von und zur Arbeitsstätte eintritt.

 

Was ist versichert?

Eine Sozialversicherungsrechtsschutz-Versicherung ist dafür da, die rechtlichen Interessen des Versicherungsnehmers zu wahren. Versichert sind wenn nicht anders vereinbart:

Gerichtliche Verfahren mit Sozialversicherungsträgern wegen sozialversicherungsrechtlicher Leistungssachen

Verfahren vor Verwaltungsbehörden zur Feststellung der Sozialversicherungspflicht, der Sozialversicherungsberechtigung sowie des Beginns oder Endes der Sozialversicherung

Streitigkeiten über Beitragszahlungen und Zuschläge

 

Wartefrist

Achtung! Bei den meisten Versicherern gibt es eine Wartezeit von drei Monaten ab dem vereinbarten Versicherungstermin. Für Versicherungsfälle, die vor Ablauf dieser Frist eintreten, gilt in der Regel kein Versicherungsschutz.

 

Vergleichen Sie!

Die hier genannten Informationen beziehen sich auf die gemeinsamen und besonderen Bestimmungen der Rechtsschutz Versicherung. Beachten Sie, dass die Vertragsbestimmungen der einzelnen Versicherungsanbieter davon abweichen können und oft deutliche Unterschiede aufweisen. Mit den Vergleichsrechnern können Sie die verschiedenen Angebote kostenlos und unverbindlich vergleichen.